Zurück zum Timetable

Screening auf abdominelle Aortenaneurysmen

Datum: 23.03.2017
Beginn: 08:30:00
Ende: 10:00:00
Ort: Saal 12
Vorsitzende:Hans-Henning Eckstein (München)
Thomas Schmitz-Rixen (Frankfurt am Main)


Präsentationen:
08:30 - 08:50
ID: 1699
Keynote: Einfluss von Prävalenz und Inzidenz auf die Screening Ergebnisse auf Aneurysmata der abdominellen Aorta
R.Grundmann
DIGG, Burghausen


08:50 - 09:05
ID: 1701
Einfluss des Diameter Thresholds auf die BAA-Gesamtmortalität
H.-H.Eckstein
Klinikum rechts der Isar der TU München, München


09:05 - 09:20
ID: 51
Populationsbasiertes Screening auf Bauchaortenaneurysmen in Hamburg – Erste Ergebnisse der Hamburg City Health Study
C.-A.Behrendt, E. S.Debus
Universitäres Herzzentrum Hamburg, Hamburg

Abstract

09:20 - 09:30
ID: 87
3D-Stabilitätsanalyse der Stentgrafts nach endovaskulärem Aneurysma-Sealing bei infrarenalem Aortenaneurysma
B.Dorweiler, C.Boedecker, F.Dünschede, C.-F.Vahl, M.Youssef
Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Mainz

Abstract

09:30 - 09:45
ID: 972
Heterogenität der Aortenwand als Risikofaktor für eine Ruptur eines infrarenalen Aortenaneurysmas – Bestimmung der Aneurysmawandeigenschaften anhand der real time 3D Speckle Tracking Sonographie
W.Derwich1, A.Wittek2, C.Blase2, T.Schmitz-Rixen1
1Universitätsklinikum Frankfurt/Main, Frankfurt am Main
2Goethe-Universität Frankfurt am Main , Frankfurt am Main

Abstract

09:45 - 10:00
ID: 1702
Hat der GBA die richtigen Qualitätsmerkmale für die Versorgung von Aortenaneurysmen gewählt?
N.Schelzig
Universitätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf