Zurück zum Timetable

Interdisziplinäre Polytraumabehandlung

Datum: 21.03.2017
Beginn: 11:00:00
Ende: 12:30:00
Ort: Saal 5
Vorsitzende:Sascha Flohé (Solingen)
Robert Schwab (Koblenz)


Präsentationen:
11:00 - 11:15
ID: 1096
Wie viel Leadership brauchen wir im Schockraum mit ATLS-Standards?
F.Wagner
BG Unfallklinik Murnau, Murnau


11:15 - 11:30
ID: 1097
Konservative Behandlung des Abdominaltraumas – Was ist möglich und was benötigt man dafür?
R.Schwab
Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, Koblenz


11:30 - 11:45
ID: 1098
Die Behandlung stammnaher Gefäßverletzungen – Möglichkeiten und Grenzen der interventionellen endovaskulären Therapie
H.Schelzig
Universitätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf


11:45 - 12:00
ID: 1099
Indikation zur Hirndruckmessung, Hirndrucktherapie und operativen Entlastung beim Schädelhirntrauma
R.Buhl
Städtische Klinikum Solingen gGmbH, Solingen


12:00 - 12:15
ID: 1100
Damage Control Orthopedics – Gibt es harte Evidenz oder ist es nur in?
P.Lichte
Uniklinik RWTH Aachen, Aachen


12:15 - 12:30
ID: 1101
Chirurgische Behandlung des Schwerverletzten in einer Hand – Ist das noch State of the Art?
L. P. H.Leenen
UMC Utrecht, Utrecht