Zurück zum Timetable

Surgical Data Science: Ein Weg zur "akademischen Emanzipation" der Chirurgie?

Datum: 21.03.2017
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Saal 11
Vorsitzende:Andreas Kirschniak (Tübingen)
Beat Müller (Heidelberg)


Präsentationen:
14:00 - 14:18
ID: 1650
Was ist Surgical Data Science?
L.Maier-Hein
Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg


14:18 - 14:36
ID: 1651
Intraoperative Gewebsdifferenzierung mit RAMAN-Spektroskopie und Elastographie
C.Falch
Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen


14:36 - 14:54
ID: 1652
Modellierung von chirurgischen Eingriffen
T.Neumuth
Universität Leipzig, Leipzig


14:54 - 15:12
ID: 1653
Umfassende Datenakquise in der Chirurgie
M.Kranzfelder
Klinikum rechts der Isar, TU München, München


15:12 - 15:30
ID: 1654
Kognitive Chirurgie
B.Müller
Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg