Zurück zum Timetable

Globale Chirurgie – ein gutes Konzept für arme Länder?

Datum: 23.03.2017
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Saal 3
Vorsitzende:Gangaly Diallo (Bamako)
Rüdiger Finger (Remagen)
Magdalena Gruendl (Poesing)


Präsentationen:
14:00 - 14:20
ID: 1649
Chirurgie global – Was wird gebraucht?
T. J. Wilhelm1, M.Cotton2
1Universitätsmedizin Mannheim, Mannheim
2Université de Lausanne, Lausanne


14:20 - 14:45
ID: 1081
„Global Surgery 2017“ – Eine Standortbestimmung
M.Gruendl
Harvard University/ Universitaet Freiburg, Poesing


14:45 - 15:00
ID: 1082
Klinikpartnerschaften mit armen Ländern: Möglichkeiten der Umsetzung
M.Richter-Turtur
, Münsing


15:00 - 15:15
ID: 1084
Das Konzept von Interplast – ideal für plastisch-rekonstruktive Chirurgie unter einfachen Bedingungen
W.Demmer
BG Klinikum Duisburg, Duisburg


15:15 - 15:30
ID: 1678
Apartheid – vergangen aber nicht vergessen: Praktische Folgen für die moderne Traumachirurgie in Soweto, Südafrika
V.Maertins
, Wuppertal