Zurück

ID: 209 (Conflict of Interest: K)

Zwischen Tradition und Innovation – Plastische Chirurgie im Auslandseinsatz am Beispiel Kirgisien

K.Schriek1, B.Hartmann2, M.Sinnig1
1Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult, Hannover
2Unfallkrankenhaus Berlin , Berlin

Einleitung

Seit 2002 behandelt ein interdisziplinäres Team im Namen von INTERPLAST e.V.  nahezu jährlich im brandverletzte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Kirgisien.     Hierbei steht vor allem das Ziel der gesellschaftlichen Integration der  großen und kleinen Patienten in ihren Alltag im Vordergrund. Die traditionell behandelten Verbrennungsverletzungen führen sehr oft zu schwerwiegenden funktionellen Einschränkungen, sodass die Wiederherstellung der Funktionalität ein wesentlicher Bestandteil ist.

 

Material und Methoden

Ergebnisse

Chirurgische Auslandeinsätze stellen in vielerlei  Hinsicht eine besondere Herausforderung dar. Wir präsentieren diese anhand unserer langjährigen Erfahrungen in der Brandverletzten Klink in Bishkek, Kirgisien:  Hervorzuheben sind vor allem die Entwicklungsmöglichkeiten und -grenzen solch humanitärer Einsätze, dem Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation sowie der Nachhaltigkeit eines solchen Langzeitprojektes.

Schlussfolgerung