Zurück zum Timetable

Carotis und supraaortale Äste

In dieser Sitzung wird anhand von Übersichtsvorträgen und Originalarbeiten die aktuelle Evidenzlage zu operativen Eingriffen an der Carotis sowie anderen supraaortalen Ästen diskutiert.
Datum: 19.04.2018
Beginn: 10:30:00
Ende: 12:00:00
Ort: Level 3 - Saal M6/7
Kategorie(n): Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin
Vorsitzende:Philipp Geisbüsch (Heidelberg)
Martin Storck (Karlsruhe)


Präsentationen:
10:30 - 10:45
ID: 169
Die “un”-üblichen Verdächtigen in der Atherogenese: Plaquedestabilisierung durch Proteasen (Elastase)
B.Dorweiler, I.Grechowa, A.Wallrath, C.-F.Vahl, S.Horke
Universitätsmedizin Mainz, Mainz

Abstract

10:45 - 11:00
ID: 313
Rauchen als signifikanter Risikofaktor für postoperative cerebrale Events bei coronarer Bypassoperation mit simultaner Endarteriektomie der ACI (arteria carotis interna)
G.Schramayer, P.Konstantiniuk, M.Leitner, M.Thalhammer, T.Cohnert
Universitätsklinikum für Chirurgie Graz, Graz

Abstract

11:00 - 11:15
ID: 654
Perspektiven der externen Qualitätssicherung Carotisrekonstruktion
M.Storck
Städtisches Klinikum Karlsruhe, Karlsruhe

Abstract

11:15 - 11:30
ID: 1624
Evidenzlage zur Therapie der Carotisrezidivstenose
J.Heckenkamp
Niels-Stensen-Kliniken, Osnabrück


11:30 - 11:45
ID: 1645
Intraoperative Angiographie und Duplex-Ultraschall sind assoziiert mit einem niedrigeren perioperativen Risiko nach CEA
S.Schmid
Klinikum rechts der Isar München, München


11:45 - 12:00
ID: 678
Verwendung der STAT (Sutureless Telescoping Anastomosis Technique) zur Erleichterung der supraaortischen Revaskularisation: Mittelfristige Ergebnisse
M.Hofmann1, M.Lachat1, G. D.Puippe1, T.Pfammatter1, C. A.Schmidt1, R.Kopp1, F. J.Veith2, Z.Rancic1
1UniversitätsSpital Zürich, Zürich
2New York University-Langone Medical Center, New York

Abstract