Zurück zum Timetable

Vaskuläres Trauma

Datum: 19.04.2018
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Level 3 - Saal M6/7
Kategorie(n): Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, Bundeswehr
Vorsitzende:Daniel Hinck (Hamburg)
Markus Wortmann (Heidelberg)


Präsentationen:
14:00 - 14:15
ID: 1532
Gefäßverletzungen aus der Sicht des Notfallmediziners
E.Popp
Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg


14:15 - 14:30
ID: 1509
REBOA: Möglichkeiten und Grenzen
M.Wortmann
Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg


14:30 - 14:45
ID: 1596
Blutstillung im Schockraum - Einsatz von Hämostyptika und Tourniquet
D.Hinck
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Hamburg


14:45 - 15:00
ID: 1597
Behandlung von schweren Blutungen - Verbessern Massentransfusionsprotokolle das Outcome?
D.Dönisch
BWK Hamburg, Hamburg


15:00 - 15:15
ID: 1598
Auswertung von Amputationsscores bei schweren Weichteilverletzungen - Gibt es einen prädiktiven Wert?
A.Bender
BwKrHs Ulm Abt Gefäßchirurgie, Ulm


15:15 - 15:30
ID: 1513
Was kann Simulationstraining bei der Versorgung von Gefäßverletzungen leisten?
K.Klemm
Marienhospital Stuttgart, Stuttgart