Zurück zum Timetable

Perspektiven der chirurgischen Intensivmedizin

Vielleicht steht die chirurgische Intensivmedizin vor dem Aus – durchgeführt von fachfremden Disziplinen, chirurgische Kompetenz reduziert auf die tägliche Visite, oder eine Einbahnstraße in der Karriere ? Möglicherweise jedoch ist genau diese Fachkompetenz, kombiniert mit interdisziplinärer Behandlung, doch eine Option für Wenige ?
Datum: 18.04.2018
Beginn: 15:30:00
Ende: 17:00:00
Ort: Level 3 - Raum R3
Sitzungskennung:Notfall-/Intensivmedizin
Kategorie(n): Chirurgie
Vorsitzende:Elke Muhl (Lübeck)
René Wildenauer (Mainstockheim)


Präsentationen:
15:30 - 15:50
ID: 1448
Was macht die Intensivmedizin für Chirurgen attraktiv?
H.Niehaus
Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen


15:50 - 16:10
ID: 1449
Ist die IMC ein geeigneter Platz für den chirurgischen Intensivmediziner?
D.Schreiter
HELIOS Park-Klinikum Leipzig, Leipzig


16:10 - 16:30
ID: 1450
Weiterbildungskonzepte: in Teilzeit zur Zusatzweiterbildung
S.Renzewitz
Marburger Bund Bundesverband, Berlin


16:30 - 16:50
ID: 1451
Zukunftsperspektiven aus chirurgischer Sicht
A.Seekamp
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel


16:50 - 17:00
ID: 1467
Diskussion
H.Niehaus1, D.Schreiter2, A.Seekamp3, S.Renzewitz4
1Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
2HELIOS Park-Klinikum Leipzig, Leipzig
3Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Kiel
4Marburger Bund Bundesverband, Berlin