Zurück zum Timetable

Die zentrale Notaufnahme (ZNA) – eine Vision der Zukunft!

Kaum ein medizin. Thema hat Politik und Öffentlichkeit in den letzten 2 Jahren so sehr beschäftigt wie die Notfallversorgung. Täglich wird berichtet: Zahl der niedergelassenen Ärzte nimmt ab, Notaufnahmen sind überfüllt. Hier stellen Experten aus Notaufnahmen den neuesten Sachstand zur Notfallversorgung der Zukunft vor, erläutern das Stufenkonzept des GBA zur stat. Notfallversorgung, zeigen Finanzierungsmodelle von Notaufnahmen auf, stellen neueste Möglichkeiten der Telemedizin in der Versorgung sowie die Zusatzweiterbildung „klin. Akut- und Notfallmedizin vor.
Datum: 20.04.2018
Beginn: 10:00:00
Ende: 11:30:00
Ort: Level 1 - Saal A5
Sitzungskennung:Notfall-/Intensivmedizin
Kategorie(n): Chirurgie, Unfallchirurgie, Anästhesie- und Intensivmedizin
Vorsitzende:Manfred Beck (Tübingen)
Bernhard Kumle (Villingen-Schwenningen)


Präsentationen:
10:00 - 10:18
ID: 1539
Wie wird Notfallversorgung finanziert?
T.Schöpke
Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall-­ und Akutmedizin e.V. (DGINA), Berlin


10:18 - 10:36
ID: 1540
Notfallversorgung der Zukunft
C.Wrede
Helios Klinikum Berlin-Buch, Berlin


10:36 - 10:54
ID: 1541
Stationäre Notfallversorgung – neues Stufenkonzept des G-BA
B.Kumle
Schwarzwald-Baar Klinikum - Kliniken Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen


10:54 - 11:12
ID: 1543
Telemedizin in der Notfallversorgung
J.Brokmann
Universitätsklinikum Aachen, AöR, Aachen


11:12 - 11:30
ID: 1544
Aktueller Stand Zusatzweiterbildung "Klinische Akut- und Notfallmedizin"
P.-F.Petersen
Klinikum Frankfurt Höchst, Frankfurt a. M.