Zurück zum Timetable

Endovaskuläre Therapie chronisch venöser Verschlüsse

Chronisch venöse Verschlüsse sind ein oft unterschätztes klinisches Problem. Die Indikation zur Rekanalisation wird kontrovers diskutiert. In dieser Sitzung werden Durchführung und Ergebnisse verschiedener endovaskulärer Verfahren bei chronisch venösen Verschlüssen vorgestellt.
Datum: 20.04.2018
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Level 3 - Saal M6/7
Kategorie(n): Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin
Vorsitzende:Hartmut Görtz (Lingen)
Jörg Teßarek (Lingen)


Präsentationen:
14:00 - 14:15
ID: 1482
Zentral venöse Verschlüsse und endovaskuläre Therapie
J.Teßarek
Bonifatius Hospital Lingen gGmbH, Lingen


14:15 - 14:30
ID: 1484
Retroperitoneale Tumore mit vaskulärer Beteiligung
R.Ghotbi
Helios Klinikum München West, München


14:30 - 14:45
ID: 1485
Endovaskuläre Behandlung der tumorbedingten Pfortaderkompression
T.Stojanovic
Klinikum Wolfsburg, Wolfsburg


14:45 - 15:00
ID: 1486
Venöse Kongestionssyndrome – verkannt!
P.Kasprzak
Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg


15:00 - 15:30
ID: 1487
Paneldiskussion
J.Teßarek1, P.Kasprzak2, T.Stojanovic3, R.Ghotbi4
1Bonifatius Hospital Lingen gGmbH, Lingen
2Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
3Klinikum Wolfsburg, Wolfsburg
4Helios Klinikum München West, München