Zurück zum Timetable

Kolorektales Karzinom: Innovationen auf dem Weg zum Standard?

Datum: 20.04.2018
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Level 1 - Saal A3
Sitzungskennung:ACO
Kategorie(n): Allgemein- und Viszeralchirurgie
Vorsitzende:Reinhard Ruppert (München)
Thomas Schiedeck (Ludwigsburg)


Präsentationen:
14:00 - 14:15
ID: 1148
CME – bessere Ergebnisse durch standardisierte Technik?
M. E.Kreis
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


14:15 - 14:30
ID: 1149
Roboter-assistierte Resektion beim Rektumkarzinom – Zukunft oder Marketing?
K.Krajinovic
Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg


14:30 - 14:45
ID: 1150
TaTME beim Rektumkarzinom: Lernkurve und Ergebnisse
F.Aigner
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


14:45 - 15:00
ID: 1151
Low Anterior Resection Syndrome – hat die SNS einen festen Stellenwert im Behandlungsalgorithmus?
O.Schwandner
Krankenhaus Barmherzige Brüder, Regensburg


15:00 - 15:15
ID: 202
Erfolgreiche Senkung der Lokalrezidivrate bei tiefsitzenden Rektumkarzinomen durch ein MRT-Staging System: Langzeitergebnisse der prospektiven multizentrischen MERCURY II Studie
S.Stelzner1, M.Dattani2, P.How2, N.Battersby2, J.Straßburg3, B. J.Moran4, N.West5, G.Branagan6, P.Quirke5, R.Heald2, G.Brown7
1Städt. Klinikum Dresden, Dresden
2Pelican Cancer Foundation, Basingstoke
3Vivantes Klinikum Friedrichshain, Berlin
4North Hampshire Hospital, Basingstoke
5Leeds Institute of Cancer and Pathology, Leeds
6Salsbury District Hospital, Salisbury
7Royal Marsden Hospital, Sutton

Abstract

15:15 - 15:30
ID: 89
Das Behandlungsvolumen des Zentrums und das Operationsvolumen des Chirurgen: Einfluß auf Lokalrezidivrate und Überleben beim multimodal behandelten Rektumkarzinom – Langzeitergebnisse der randomisierten CAO/ARO/AIO-94 Studie
T.Sprenger
Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Abstract