Zurück zum Timetable

Frauen in Führungspositionen in der Chirurgie – eine Herausforderung?

Obwohl die Zahl weiblicher Studierender in der Medizin deutlich überwiegt, sind Frauen in der Chirurgie und vor allem in Führungspositionen weiterhin stark unterpräsentiert. In der Sitzung werden die Karrierewege einer Chefärztin sowie einer Ordinaria vorgestellt und Förderungsprogramme für Frauen in der Chirurgie diskutiert.
Datum: 19.04.2018
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: Level 3 - Saal M1
Sitzungskennung:Interprofessionell
Kategorie(n): Chirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Kinderchirurgie, Unfallchirurgie
Vorsitzende:Stefan Fichtner-Feigl (Freiburg)
Tina Histing (Homburg)
Barbara Ludwikowski (Hannover)
Mika Rollmann (Homburg)


Präsentationen:
14:00 - 14:15
ID: 1368
Karriere in der Chirurgie: aus Sicht einer Chefärztin
G.Leschber
Evangelische Lungenklinik Berlin, Berlin


14:15 - 14:30
ID: 1369
Karriere in der Chirurgie aus der Sicht einer Ordinaria
F.Eckoldt
Klinik für Kinderchirurgie Jena, Jena


14:30 - 14:45
ID: 1370
Karriere in der Chirurgie aus Sicht eines Ordinarius – ist Frauenförderung ein Problem?
T.Keck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Lübeck


14:45 - 15:00
ID: 1570
Boston Women's Leadership Programme
A.Lee-Parritz
Boston University School of Medicine, Boston


15:00 - 15:30
ID: 1571
Podiumsdiskussion – Alle
G.Leschber1, F.Eckoldt2, T.Keck3, A.Lee-Parritz4
1Evangelische Lungenklinik Berlin, Berlin
2Klinik für Kinderchirurgie Jena, Jena
3Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Lübeck
4Boston University School of Medicine, Boston