Zurück zum Timetable

Hepatobiliäre Chirurgie I

Datum: 18.04.2018
Beginn: 15:30:00
Ende: 16:30:00
Ort: Level 1 - Saal A8/3
Kategorie(n): Allgemein- und Viszeralchirurgie
Vorsitzende:Maximilian Bockhorn (Hamburg)
Marc-H. Dahlke (Stuttgart)


Präsentationen:
15:30 - 15:35
ID: 801
Zweizeitige Leberteilresektion und ALPPS zeigen äquivalente onkologische Langzeitergebnisse bei Patienten mit kolorektalen Lebermetastasen
J.Bednarsch, Z.Czigany, S.Sharmeen, W.Schöning, T. F.Ulmer, M.Binnebösel, I.Amygdalos, D. A.Morales Santana, F.Meister, J.Böcker, U. P.Neumann, G.Lurje
Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Aachen

Abstract

15:35 - 15:40
ID: 231
Stadienadaptierte Therapie des HCC – Einfluss der Leberfunktion auf das Ergebnis nach chirurgischer Therapie verglichen mit TACE
N.Heiermann, R.Wahba, D.Stippel, C. J.Bruns
Universitätsklinikum Köln, Köln

Abstract

15:40 - 15:45
ID: 235
Mengen-Ergebnis Beziehungen in der Leberchirurgie in Deutschland – Analyse der deutschlandweiten Krankenhausabrechnungsdaten
C.Krautz, R.Grützmann
Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen

Abstract

15:45 - 15:50
ID: 279
Ergebnisse der Resektion von Leberzelladenomen vor Reklassifikation gemäß der überarbeiteten Bordeaux-Klassifikation
D.Buchner, S.Klein, U.Drebber, R.Wahba, C. J.Bruns, D. Stippel
Universitätsklinikum Köln, Köln

Abstract

15:50 - 15:55
ID: 329
Inzidenz und Therapie von Gallefisteln nach Leberresektionen
T.Vowinkel, K.Hermann, L.Kebschull, D.Palmes, S. A.Dhayat, N.Senninger
Universitätsklinikum Münster, Münster

Abstract

15:55 - 16:00
ID: 948
Intraoperative Veränderungen von Leberfunktionsparametern als unmittelbare Prädiktoren für Posthepatektomie Leberversagen
P.Nitschke1, J.Hackl1, M.Rahbari1, M. W.Büchler2, J.Weitz3, C.Reißfelder3, N. N.Rahbari4
1Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, TU Dresden, Dresden
2Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg
3Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Dresden
4Universitätsklinikum Dresden, Dresden

Abstract

16:00 - 16:05
ID: 395
Minimal-invasive versus offene Leberteilresektion für die Behandlung des hepatozellulären Karzinoms: Vergleich der postoperativen und onkologischen Ergebnisse mittels Propensity Score Matching Analyse
A.Andreou, B.Strücker, N.Raschzok, F.Krenzien, C.Benzing, L.Feldbrügge, P.Haber, S.Wabitsch, G.Atanasov, R.Öllinger, M.Schmelzle, J.Pratschke
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin

Abstract

16:05 - 16:10
ID: 479
Leberresektion nach selektiver interner Radiotherapie (SIRT): Histopathologische Veränderungen im Tumor und in der Leber
C.Justinger1, J.Gruden1, T.Rüdiger1, K.Kouladorous1, C.Stravodimos1, M.Binnenhei1, A.Tannapfel2, M.Bentz1, P.Reimer1, K.Tatsch1, M. R.Schön1
1Städtisches Klinikum Karlsruhe, Karlsruhe
2BG Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum

Abstract

16:10 - 16:15
ID: 670
Behandlung des Hepatozellulären Karzinoms in Zirrhose: die laparoskopische Chirurgie führt zu einem hervorragenden kurzfristigen Ergebnis.
M.Malinowski, M.Glanemann, R.Eisele
Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg

Abstract

16:15 - 16:20
ID: 536
Handlungsempfehlung bei Leberruptur nach neuer Traumamechanismus- Klassifikation abhängig – Unterschiede zwischen Universität und Maximalversorger
F.Bender, I.Urbanova, O.Kollmar
HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden, Wiesbaden

Abstract

16:20 - 16:25
ID: 701
Technische Herausforderungen bei ausgedehnten Leberresektionen bei alveolärer Echinokokkose (i.e. Echinokokkus multilocularis)
J.Strohäker, A.Königsrainer, S.Nadalin
Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Abstract

16:25 - 16:30
ID: 745
Arterialisierung der Pfortader als Rettungs-Strategie bei akutem nicht rekonstruierbarem Verlust der arteriellen Leberdurchblutung
M. A.Ströhlein, M.Aleksic, M.-M.Heiss
Krankenhaus Merheim - Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Köln

Abstract