Zurück zum Timetable

OP-technische und OP-strategische Innovationen in der Viszeralchirurgie: Spielerei oder relevanter Fortschritt in der klinischen Praxis?

Die Sitzung gibt ein umfassendes Update über relevante op-technische und op-strategische Innovationen in der onkologischen, endokrinen und Transplantationschirurgie. Durch Experten auf dem jeweiligen Teilgebiet werden dem Zuhörer die einzelnen Neuerungen praxisnah dargelegt. Es ergibt sich dadurch die Möglichkeit, neue Erkenntnisse für die eigene tägliche klinische Tätigkeit mitzunehmen.
Datum: 17.04.2018
Beginn: 11:00:00
Ende: 12:30:00
Ort: Level 1 - Saal A5
Kategorie(n): Chirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie
Vorsitzende:Stefan Beckert (Tübingen)
Sven A. Lang (Freiburg)


Präsentationen:
11:00 - 11:22
ID: 1263
Neue Techniken in der Schilddrüsenchirurgie: Von Dauermonitoring bis zur Roboter assistierten Resektion
S.Coerper
Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg, Nürnberg


11:22 - 11:44
ID: 1264
Innovationen zur Steigerung der onkologischen Radikalität
M. E.Kreis
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


11:44 - 12:06
ID: 1265
Innovation minimal-invasive kolorektale Tumorchirurgie – Stand der Umsetzung in den Versorgungskliniken in Deutschland
M.Müller
Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin


12:06 - 12:30
ID: 1266
Technologie im Zeitalter der Transplantation: Erweckt die extrakorporale Maschinenperfusion marginale Spenderorgane zu neuem Leben?
S.Löb
Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg