Zurück zum Timetable

Der Physician Assistant

In dieser interdisziplinären Sitzung wird der reale Bedarf von Physician Assistants in unserem Krankenhaussystem diskutiert und in wieweit Kontroversen hinsichtlich der Substitution und Delegation ärztlicher Tätigkeiten bestehen. Die Sitzung findet in gleicher Form auf dem Jahreskongress der DGCH als auch der DGAI statt und verdeutlicht damit die fachgesellschaftsübergreifende Wichtigkeit der Thematik.
Datum: 18.04.2018
Beginn: 08:30:00
Ende: 10:00:00
Ort: Level 3 - Raum R3
Kategorie(n): Chirurgie, Anästhesie- und Intensivmedizin
Vorsitzende:Hans-Joachim Meyer (Berlin)
Bernhard Zwißler (München)


Präsentationen:
08:30 - 08:45
ID: 1267
Physican Assistant – Ein neuer Beruf im deutschen Gesundheitswesen
M.Kaplan
Bundesärztekammer, Berlin


08:45 - 09:00
ID: 1268
Der Studiengang Physican Assistant
M.Hoffmann
DHBW Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe, Karlsruhe


09:00 - 09:15
ID: 1269
Berufsrechtliche Bewertung des Physican Assistant aus politischer Sicht
U.Eidenmüller
EiCons Eidenmüller Consult GmbH, Karlsruhe


09:15 - 09:30
ID: 1270
Einsatzmöglichkeiten des Physican Assistant aus Sicht der DGAI
H.Van Aken
DGAI Deutsche Gesellschaft für Anästhesie & Intensivmedizin, Münster


09:30 - 09:45
ID: 1271
Einsatzmöglichkeiten des Physican Assistant aus Sicht der DGCH
H.-J.Meyer
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Berlin


09:45 - 10:00
ID: 1272
Gemeinsame Diskussion
B.Zwißler1, H.-J.Meyer2, M.Kaplan3, M.Hoffmann4, H.Van Aken5, U.Eidenmüller6
1Klinikum der LMU München, München
2Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Berlin
3Bundesärztekammer, Berlin
4DHBW Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe, Karlsruhe
5DGAI Deutsche Gesellschaft für Anästhesie & Intensivmedizin, Münster
6EiCons Eidenmüller Consult GmbH, Karlsruhe