Zurück zum Timetable

Digitalisierung in der Chirurgie

Die „Digitalisierung in der Chirurgie“ ist in vollem Gang, aber viele Chirurgen können mit diesem Begriff noch wenig anfangen. Es ist Ziel der Sitzung, die wichtigsten Aspekte der Entwicklung aufzuzeigen und zu erläutern. Die Initiative der DGCH zur Erarbeitung eines Positionspapiers wird dargestellt.
Datum: 26.03.2019
Beginn: 14:00:00
Ende: 15:30:00
Ort: 1. OG - Saal 11
Kategorie(n): Chirurgie
Vorsitzende:Hannes Götz Kenngott (Heidelberg)
Wolfram Lamadé (Überlingen)
Dirk Wilhelm (München)


Präsentationen:
14:00 - 14:15
ID: 1505  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Update Chirurgische Robotik - Beyond da Vinci
B.Müller
Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg


14:15 - 14:30
ID: 1506  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Surgical Data Science als Grundlage für die Individualisierung der Chirurgie
M.Wagner
Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg


14:30 - 14:45
ID: 1507  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Adaptive OP-Systeme
M.Kranzfelder
Klinikum rechts der Isar der TU München, München


14:45 - 15:00
ID: 1508  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
KI in der Chirurgie
M.Kleemann
Uniklinik Lübeck, Lübeck


15:00 - 15:15
ID: 1509  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Wem gehören die Daten?
W.Lamadé
HELIOS Spital Überlingen GmbH, Überlingen


15:15 - 15:30
ID: 1510  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Das Positionspapier Digitalisierung in der Chirurgie
D.Wilhelm
Klinikum rechts der Isar der TU München, München