Zurück zum Timetable

80 ist das neue 60 – Möglichkeiten und Grenzen der Alterschirurgie

Datum: 27.03.2019
Beginn: 15:30:00
Ende: 17:00:00
Ort: EG - Saal 1
Sitzungskennung:klinisch / interdisziplinär
Vorsitzende:Stephan M. Freys (Bremen)
Tina Histing (Homburg (Saar))
Udo Obertacke (Mannheim)


Präsentationen:
15:30 - 15:45
ID: 1056  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Orthopädische Eingriffe im hohen Alter – Was macht Sinn?
A.Strauß
Universitätsklinikum Bonn, Bonn


15:45 - 16:00
ID: 1057  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Tumorchirurgie im hohen Alter – wie weit können wir gehen?
R.Grützmann
Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen


16:00 - 16:15
ID: 1058  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
"Surgical Prehabiliation" in der onkologischen Chirurgie
S.Breitenstein
Kantonsspital Winterthur, Winterthur


16:15 - 16:30
ID: 1059  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Patient Blood Management
T.Schmitz-Rixen
Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main


16:30 - 16:45
ID: 1060  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Prophylaxe und Therapie des postoperativen Psychosyndroms
C.-F.Vahl
Uniklinik Mainz, Mainz


16:45 - 17:00
ID: 1061  -  Vortragszeit: 12min, Diskussionszeit: 3min
Alterschirurgie und palliative Chirurgie aus ethischer Sicht
G.Marckmann
Ludwig-Maximilians-Universität München, München